Aktuelle "Corona-Regeln"

 

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht der momentan geltenden "Corona-Regeln" an Schulen während der Corona-Pandemie:

- Das Tragen einer Maske in Schulen ist seit dem 4. April 2022 nicht mehr verpflichtend. Es gibt kein Verbot, eine Maske im Unterricht zu tragen. Das Land NRW empfiehlt regelmäßiges Händewaschen und das freiwillige Tragen einer Maske. 

- Momentan werden an Schulen in NRW keine Selbsttests durchgeführt. Sollten COVID-19-Symptome auftreten, soll ein Antigenselbsttest durch einen Haushaltsangehörigen der Schülerin oder des Schülers durchgeführt werden. 

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, könnten infiziert sein und andere Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer anstecken. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder müssen von den Eltern abgeholt werden. 

- Auch Schnupfen kann ein Hinweis auf eine Infektion mit COVID-19 sein. Daher sollen Schülerinnen und Schüler, die Symptome eines Schnupfen zeigen, 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Sollten keine weiteren Symptome auftreten, kann die Schülerin/der Schüler wieder am Unterricht teilnehmen. Zudem soll ein Antigenselbsttest durch einen Haushaltsangehörigen der Schülerin oder des Schülers durchgeführt werden. 

- Sollte ein positiver Schnelltest oder PCR-Test vorliegen, bitten wir Sie die Schule zu informieren. 

- Am ersten Schultag nach den Sommerferien erhalten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in der Schule mit einem Antigenschnelltest zu testen. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Bitte beachten Sie auch den aktuellen Brief des Ministeriums für Schule und Bildung an die Eltern und Erziehungsberechtigten aller Schülerinnen und Schüler in NRW.