Kurzvorstellung Frau van Hümmel

Nora van Hümmel arbeitet seit Februar 2009 als Schulsozialpädagogin an der Sekundarschule Central. Über die gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit Solingen m.b.H. ist sie mit einer vollen Stelle an der Schule beschäftigt. In Zukunft wird sie auch für die Schüler/innen der Sekundarschule Solingen zuständig sein.
Die Förderung, Unterstützung und Gleichstellung der Mädchen gehört u.a. zu ihren Themenschwerpunkten. (Zudem zählen Förderschwerpunkte in den Bereichen soziales Lernen zu ihren Arbeitsgebieten.) In ihrer Arbeit kooperiert sie mit zahlreichen Solinger Trägern der Jugendhilfe, wie z.B. dem ASD, der JuDro, der Anlaufstelle Solingen und dem Coppelstift.
Ebenfalls steht sie als Übersetzungshilfe bei italienischen Familiengesprächen zur Verfügung.

 

Anlass für Beratung:

  • Schwierigkeiten mit Freunden, Eltern oder Geschwistern
  • Außenseiter-Erfahrungen in der Klasse bis hin zu Mobbing
  • Massive Konflikte mit anderen und aggressives Verhalten
  • Ängste und beunruhigendes Verhalten
  • Selbstschädigendes Verhalten (z.B. Selbstverletzung, Drogenkonsum)
  • unregelmäßiger Schulbesuch, Schulmüdigkeit, Verweigerung

 

Hilfsangebote sind:

  • Vertrauliche Gespräche, die der Schweigepflicht unterliegen
  • Beratung in allen Fällen, in denen Schüler/innen und/oder Eltern einer besonderen Hilfe bedürfen
  • Konfliktregelungen/Streitschlichtung
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Jugendhilfe (z.B. Jugendamt/ASD)

 

Ihr findet mich im Altbau in Raum V3 direkt neben dem Sekretariat der ehemaligen Hauptschule.

Telefonisch bin ich unter der 0212-3838513 zu erreichen.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Nora van Hümmel

Kurzvorstellung Herr Hepp

Herr Hepp ist seit September 2017 mit einer vollen Stelle als Schulsozialpädagoge an der Sekundarschule Central im Landesdienst beschäftigt. Seine Aufgabenschwerpunkte orientieren sich an der systemischen Schulsozialarbeit.

Hierin enthalten:

  • Beratung und Begleitung von Schülern*innen in (allen) Problemlagen
    Hierzu gehören zum Beispiel Konflikte im Raum Schule, aber auch Schwierigkeiten mit Freunden, Eltern oder Geschwistern.
  • Zusammenarbeit und Beratung von Eltern
  • Präventionsarbeit
    Schwerpunktthemen Gewalt, Drogen, Sexualität
  • Individuelle Förderung insbesondere benachteiligter Schülerinnen und Schülern
  • Angebote zur sozialen und kulturellen Integration
  • Jungenarbeit
  • Vermittlung von Medienkompetenz
  • Konfliktintervention und -schlichtung
  • Innerschulische und außerschulische Netzwerkarbeit
  • Projektarbeit
    etwa freizeitpädagogische Veranstaltungen für Schüler*innen

Haltung: Konfrontativ pädagogisch, lösungsorientiert, positiv verstärkend, wertschätzend

Motto: „Fürs Leben lernen!“

Kontakt:

Herr Hepp ist im Neubau in Raum NO8 zu finden.

Tel.: 0152 - 07662010

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Arne Hepp

 

Kurzvorstellung Daniela Schlömer

Mein Name ist Daniela Schlömer. Ich bin Diplompädagogin und arbeite seit 2016 als Schulsozialarbeiterin. Seit September 2018 arbeite ich mit

den Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern an der Sekundarschule Solingen. 

In meiner Arbeit kooperiere ich mit sehr vielen Trägern der Jugendhilfe in Solingen, wie z.B. dem Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Solingen,

der Jugend- und Drogenberatung, der Jugendgerichtshilfe, der Clearingstelle und vielen anderen.

 

Meine Tür steht für alle offen, die das vertrauensvolle Gespräch suchen.

 

Mögliche Beratungsthemen können sein:

  • Schwierigkeiten mit Freunden, Eltern oder Geschwistern

  • Mobbing, wie z.B. „Hate Speech“ im Internet

  • Konflikte mit anderen Schülern, und auch Lehrern

  • Soziale Schwierigkeiten, Schulängste, Aggressionen, selbstverletzendes Verhalten

  • Drogenkonsum

  • Schulmüdigkeit und Verweigerung

  • Streitschlichtung

  • Beratung von Lehrern

Grundsätzlich gilt:

alle Beratungsangebote sind freiwillig und unterliegen der Schweigepflicht

Außerdem bin ich mit für die Beantragung folgender Leistungen nach dem „Bildung- und Teilhabegesetz“ zuständig:

  • Gewährung einer außerschulischen Lernförderung

  • Gewährung eines Zuschusses zum Mittagessen

  • Finanzierung für Klassenfahrten und/oder Ausflüge 

Kontakt:

Frau Schlömer ist im Neubau in Raum AO8 zu finden.

Tel.: 0157 - 88181605 und 0212-3838516

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!