Bericht Stadtmeisterschaften Fußball

Zum 2. Halbjahr des Schuljahres 2015/16 startete das Projekt Schulmannschaften an der Sekundarschule Solingen. Jeden Dienstagmorgen in den ersten beiden Stunden konnten im 14-tägigen Wechsel interessierte Mädchen und Jungen der 5.+6. Klassen sich für die ersten Schulmannschaften bewerben. Bei den Mädchen war die Nachfrage so groß (über 40 Mädchen hatten sich gemeldet), dass erstmal ein Auswahlverfahren stattfinden musste. Am Ende blieben 20-25 Schüler und Schülerinnen im erweiterten Kreis.

Im September 2016 war es dann endlich so weit. Am 27. und 29.09.2016 fanden die Stadtmeisterschaften der Schulen im Fußball in Solingen erstmals mit Beteiligung der Sekundarschule statt. Bei den Jungen gingen wir mit einer Mannschaft an den Start, welche komplett aus Vereinsspielern bestand, im Verhältnis zur Konkurrenz aber teilwiese ein bis zwei Jahre jünger war und durch die körperlichen Unterschiede in diesem Alter es entsprechend schwierig hatte. Durch Hallenengpässe im neuen Schuljahr ein regelmäßiges Training im Vorfeld gar nicht mehr möglich. Trotz aller widrigen Umstände schlugen wir uns ganz ordentlich, verpassten dennoch als Gruppendritter der Vorrunde den Einzug ins Halbfinale ganz knapp.

Am Donnerstag gingen die Mädchen ins Rennen. Extrem nervös und ohne eine einzige Vereinsspielerin forderten sogar zwei Mädchenmannschaften der Sekundarschule die anderen Solinger Schulen heraus. Die Größe des Spielfeldes und viele Abstimmungsschwierigkeiten machten den Start ins Turnier recht schwierig. Die zum Teil deutlichen Niederlagen ließen die Köpfe zwischenzeitlich bedrohlich hängenlassen. Im internen Duell zwischen Mannschaft 1 und 2 gab es dann auf beiden Seiten die ersten Tore und zumindest bei den Siegerinnen des Duells besserte sich die Stimmung merklich. Am Ende des Turniers ist es aber dem Betreuungsteam gelungen, dass alle mit erhobenem Kopf und die meisten Spielerinnen auch mit einem Lächeln nach Hause gehen konnten. In vielen Fällen, war es vor allem die Erschöpfung, die der stramme Turnierplan mit sich brachte (5 Spiele á 20 Minuten in knapp 4 Stunden), welche die Gesichter angespannt erscheinen ließ.

Wir haben uns gut geschlagen und viel dazu gelernt. In 2017 greifen wir wieder an.

Zu den Spielern des Turniers wurden Nusret und Ömür bestimmt. Zu den Spielerinnen des Turniers wurden Anastasia Kanta und Gina bestimmt.